Wandertag 2014

Tourbeschreibung

Die diesjährige Tour führte uns teilweise über den Siegsteig zwischen Merten und Oberauel nach Weldergoven:

  1. mit der S-Bahn nach Merten
  2. über Balenbach zunächst in nördliche Richtung auf dem Wanderweg A2
  3. dann in südliche Richtung auf dem Wanderweg A9
  4. über Honscheid zum Stachelberg (Stachelhardt)
  5. dann steiler Abstieg zur Sieg mit anschießendem Aufstieg nach Niederhalberg
  6. letzter Abstieg nach Oberauel und dann zurück durch die Siegauen nach Weldergoven

Bericht

Bei unerwartet schönem Wetter sind wir in diesem Jahr wieder von der S-Bahn Haltestelle „Im Siegbogen“ gestartet. Dort hat sich kurz vor 10 Uhr eine doch recht große Wandergruppe von über 30 Personen zusammengefunden.

Nach kurzer Fahrt bis Merten konnten sich doch einige unserer langjährigen Mitwanderer so in etwa ausmalen, wie wir in diesem Jahr den Weg zurück nach Weldergoven finden. Erst vor 2 Jahren war auch Merten unser Startpunkt, damals wanderten wir aber dann in süd-östliche Richtung über Süchterscheid, Lescheid und Stadt Blankenberg. Jetzt ging es also über die „Nordroute“. Schon bei der Vorwanderung im April hatten wir uns fest vorgenommen, die Stelle aufzusuchen, von der man einen grandiosen Blick auf das Siegtal hat und die gleichzeitig ein beliebter Startplatz für Drachenflieger aus der Region ist.

wt2014_26

Traumhafter Blick ins Siegtal von der Stachelhardt

Es dauerte also nicht lange, da stiegen wir aus dem Siegtal in einem kurzen steilen Anstieg nach Balenbach auf. Nach dieser ersten Teilstrecke waren dann auch alle von uns, schnell „warm“ gelaufen. Eine erste kurze Trink- und Verschnaufpause musste nicht lange abgesprochen werden. Kurze Zeit später erreichten wir bei ca. 250 Höhenmeter die höchste Stelle unserer Tour. Dort im Wald hatten wir tags zuvor den Süßigkeiten-Schatz für unsere jungen Wanderer versteckt. Nach kurzer Suche und einigen kleinen Hinweisen wurde der Schatz dann auch „gehoben“ und zur Freude der Erwachsenen, teilten die Kinder Ihre Beute großzügig mit allen Wanderern.

Schon kurz vor Honscheid bot sich uns dann ein schöner Blick nach Süden Richtung Söven/Rott und auch nach Westen zur Kölner Bucht. Die ersehnte Mittagspause machten wir dann bei super Aussicht an der Stachelhardt, wo auch gerade ein Drachenflieger sein Fluggerät aufbaute. Da wir nicht alle mitfliegen konnten, nahmen wir, wie geplant, den steilen, als Alpin ausgezeichneten, Abstieg des Siegsteigs hinunter an die Sieg. Einzelne Wanderer erwarteten oder erhofften dann, einen gemütlichen „Auslauf“ im Siegtal über Auel und Oberauel nach Weldergoven. Wir hatten uns allerdings bei der Vorwanderung dazu entschlossen erst noch in einem kurzen Anstieg nach Niederhalberg zu gehen um nochmal einen schönen Blick über das heimatliche Siegtal zu geniessen.

Jetzt ging es aber dann endgültig runter ins Siegtal und über Oberauel mit langsam müden Beinen durch die saftig grünen Siegauen nach Weldergoven.

Entschädigung und zugleich traditionell schöner Abschluss war dann wieder an der Scheune mit dem von uns allen zusammengestellten Buffet mit Salaten, Frikadellen und süßen Nachtischen. Bei Kaffee und Bier konnten wir wieder teilweise bei Sonnenschein auf dem Vorplatz sitzen. Ersten dunklen Wolken mit ein paar Regentropfen trotzten wir erfolgreich und nachher kam wieder die Sonne heraus.

Besonders toll war auch, dass in diesem Jahr 2×2 neue Wanderfreunde und erst im letzten Jahr zugezogene Nachbarn aus dem Siegbogen mit dabei waren. So konnten wieder neue Kontakte geknüpft werden.

Nach ca. 13km Wegstrecke und einigen An- und Abstiegen mit insgesamt fast 1000m (je An- und Abstieg) Höhenunterschied waren dann auch alle froh den Abend zu Hause auf dem Sofa mit hochgelegten Beinen ausklingen zu lassen.

bildschindler2

Bild-Collage zum Wandertag 2014 (Quelle: R. Schindler)

Aber so schlimm war es dann auch nicht und wir freuen uns alle auf den Wandertag im nächsten Jahr.
Dann vielleicht mit allen diesjährigen und weiteren neuen Wanderfreunden.

Eure IGW Wanderführer

Michael Schmitz
Georg Bruntz

Bilder
Bericht

Kommentare sind geschlossen.