Scheunenfest 2011

Jubiläums Scheunenfest am 16. und 17. Juli 2011

40 Jahre Interessengemeinschaft Weldergoven e.V.
20 Jahre Dorf-Scheune
10 Jahre Online im World-Wide-Web

Das musste ordentlich gefeiert werden und das haben wir – die IGW und ihre Mitglieder – mit den Weldergovenern, den neuen Nachbarn aus dem Neubaugebiet „Im Siegbogen“ und vielen weiteren Gästen aus den umliegenden Dörfen und außerhalb von Hennef, dann auch so gemacht.

Das Wetter hatte es leider in unserem Jahr der Jubiläen nicht so gut mit uns gemeint. So gab es insbesondere am Samstagabend rechtzeitig zu den OpenAir Konzerten eine Dauerkarte für den Regen. Aber das ORGA-Team um Klaus Heyer zusammen mit dem Aufbau-Helfern am Freitagabend und Samstagvormittag waren bestens vorbereitet. So war der veränderte Aufbauplan bestens auch für schlechteres Wetter ausgelegt. Ein Mix aus Planen, Zelten, Schirmen, ein besserer Bierwagen und natürlich eine professionelle und überdachten Bühne für die engagierten Bands sorgten für ausreichend Schutz bei Regen und einer doch recht gemütlichen Atmosphäre.

bild039

Die Funkrockband ROUGHIX

Viele Besucher zog das Bühnenprogramm mit Live-Musik von der Funkrockband ROUGHIX und der Rockcoverband FOREPLAY an. Beide Bands sorgten für eine super Stimmung bei allen Besuchern des Scheunenfests, wobei die gute Musik und Performance den Regen fast vergessen ließen.

bild093

Die Rockcoverband FOREPLAY

Die vielen Helferteams in der Küche, am Bierwagen, am Schwenkgrill, an der Cocktailbar, beim Slush-Eis und einem neuen Poffertjes-Stand von Miriam sorgten an beiden Tagen für das leibliche Wohl der kleinen und großen Gäste. Am Sonntagnachmittag war dann natürlich der gespendete und selbstgebackene Kuchen aus den Weldergovenern Küchen der kulinarische Renner.

bild152

Muffins mit IGW Logo und Schriftzug (von Lars)

Musik gab es dann auch am 2. Tag des Scheunenfests. Schon seit Jahren spielt die Schülerband „Voll daneben“ zum Frühschoppen, der nach letzter Regenschauer um die Mittagszeit etwas verspätet anlief. Die KIGA Kinder vom „Wirbelwind“ in Weldergoven und auch der Männergesangverein Allner-Bröl sorgten mit ihren Auftritten für ausreichend Abwechslung im umgangreichen Musikprogramm auf dem Scheunenfest. Nachwuchssorgen treiben hierbei mehr den Männergesangverein Allner-Bröl um, der dann auch reichlich Werbung bei den anwesenden männlichen Zuschauern zum Start einer Sangeskarriere machte. Interessierte – natürlich auch Neueinsteiger – können sich auch über die Homepage des Männergesangvereins melden.

Insbesondere für die Kinder gab es an beiden Tagen auch ein unterhaltsames Rahmenprogramm mit Bastel- und Malaktionen, Kinder-Disco, Hüpfburg, Airbrush-Tatoos, Achim unser Dorf-Zauberer und Bullenreiten, bei dem sich auch so manche Erwachsene gegenseitig „gemessen“ haben. Viel Beifall gab es auch für eine zuvor einstudierte Tanzperformance junger Nachwuchstänzerinnen aus dem Dorf – alle zu diesem Zweck ausgestattet mit einem IGW T-Shirt.

bild012

Tanzperformance im IGW T-Shirt

Großer Wermuts- und Wehmutstropfen bei den kleinsten Besuchern des Scheunenfests war der Ausfall des bereits angekündigten und eigentlich seit den Anfängen der Weldergovener Festlichkeiten als fester Bestandteil geltenden Ponyreitens am Sonntagvormittag auf dem Bolzplatz. Der Allnerhof konnte oder wollte nach kurzfristiger Meldung seine Pferde und Begleiter nicht mehr zur Verfügung stellen. Da so schnell kein Ersatz zu bekommen war mußte leider das so beliebte Ponyreiten ausfallen, was doch bei den Kleinsten große Entäuschung und Tränen aufkommen ließ. Die IGW wird sich für das nächste Jahr mit Sicherheit um eine andere Lösung bemühen damit das Ponyreiten nicht nochmal ausfällt.

Im Rahmen des Jubiläumsprogramm wurden die IGW Gründungsmitglieder und Ehrenmitglieder vom 1. Vorsitzenden Peter Noll, stellv. Bürgermeister Thomas Wallau und dem Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine in der Stadt Hennef Walter Keuenhoff für ihren engagierten Einsatz in der IGW und für den Erhalt der dörfliche Gemeinschaft in Weldergoven geehrt. Gemeinnütziges Ehrenamt und Aktivitäten in der Freizeit für das Dorf und seine Einwohner waren früher und sind auch heute noch wichtige Voraussetzung für die vielfältigen Aufgaben und Aktionen der IGW, die Weldergoven zu UNSEREM aktiven Sieg-Dorf machen. An dieser Stelle auch nochmal Danke an alle die dies vor Jahren aufgebaut haben und heute so erfolgreich weiterführen.

bild226

Die Ehrungen der IGW Gründungs- und Ehrenmitglieder

Die erfolgreiche Vereinsarbeit der IGW unterstrich auch der stellv. Bürgermeister Thomas Wallau und überreichte unserem 1. Vorsitzenden Peter Noll zum Jubiläum einen handgefertigten Teller mit dem Wappen der Stadt Hennef, für den nun ein Ehrenplatz gesucht wird.

Am Abend ging das Jubliäums-Scheunenfest dann allmählich zu Ende, nachdem dann bei der immer wieder bereits lange erwartenden Auslosung der Tombola die glücklichen Gewinner unterschiedlichste Preise entgegen nehmen konnten. Unter anderem gehörten ein Frühstückskorb, eine PC-Soundanlage, ein Handy und ein iPod-Touch zu den Hauptpreisen, von denen einer noch nicht überreicht werden konnte.

Gesamt-Fazit:

Die Live-Musik mit Bands aus der Region und einer professionellen Bühne hat das auch bisher so zahlreich und gern besuchte IGW Scheunenfest sicher nochmal aufgewertet. Wir sollten dies in den nächsten Jahren wiederholen – oder !?

Noch nicht abgeholte Gewinne (einer der Hauptpreise)  aus der Tombola:

Rot 113

Abzuholen gegen Vorlage des Loses bei: Peter Noll, Grafenbungert 14 (nach 18:30 Uhr).

Bilder

Hier weitere Bilder, die im Original beim Webmaster erhältlich sind.

Kommentare sind geschlossen.